Triple tarsale Osteotomie

Triple tarsale Osteotomie

Die triple tarsale Osteotomie ist eine Operationsmethode, die zur Korrektur des flexiblen Knick-Senkfußes beim Erwachsenen und Jugendlichen durchgeführt wird.

Wie bereits im Artikel über den Plattfuß beschrieben, handelt es sich um eine dreidimensionale Fehlstellung (Abb. 1). Wenn das Subtalargelenk noch beweglich ist, kann durch Veränderungen der Rückfußstellung die normale Fußarchitektur korrigiert werden.

Jede der drei beschriebenen Komponente der Fehlstellung werden durch einen Eingriff adressiert (daher der Begriff Triple tarsale Osteotomie).

Abb. 1: Die drei Komponente der Pes planovalgus-Fehlstellung: das Fußgewölbe ist aufgehoben (3), die Ferse ist nach außen geneigt (4) und der Vorfuß weicht nach außen ab (2).

AUTOR
Dr.-medic Manuel Nastai
Fuß- und Sprunggelenkspezialist

Dieser Text wurde nach bestem Wissen und Gewissen nach aktuellem wissenschaftlichen Stand zu Aufklärungszwecken bereitgestellt. Er dient der medizinischen Aufklärung und nicht zur Selbstdiagnose. Er ersetzt keine Vorstellung bei einem Facharzt.

Die Fersenbein-Verschiebe-Osteotomie nach Gleich

Der hintere Anteil des Fersenbeines (med. Tuberositas calcanei) wird durchtrennt, nach innen verschoben und mit Schraube(n) befestigt. So wird die Hacke in Verlängerung des Schienbeines eingestellt und das Gewicht wird gerade vom Schienbein zum Boden übergeleitet. Durch diese Methode wird die Kippung der Ferse nach außen (med. Rückfußvalgus, Abb.1.4) korrigiert.

Mehr über der Gleich-Osteotomie.

Die Verlängerung des Processus anterior calcanei nach Evans

Der vordere Anteil des Fersenbeins (med. Processus anterior calcanei) wird durchtrennt und in den Spalt wird ein Abstandhalter platziert. Die Außenseite des Fußes wird praktisch verlängert. 

Die Evans-Osteotomie adressiert die Vorfußabductus-Komponente (Abb.1, Foto2 und Abb.4) der Pes planovalgus Fehlstellung. 

Mehr über der Evans-Osteotomie.

Die plantarisierende Os cuneiforme-Osteotomie nach Cotton

Bei der Cotton-Osteotomie wird das Os cuneiforme mediale durchtrennt und ein Keil wird von oben in den Spalt eingebracht. Dadurch wird der 1. Strahl abgesenkt und das Fußgewölbe angehoben. Die Osteotomie nach Cotton adressiert die Vorfußsupinatus-Komponente der Pes planovalgus Fehlstellung. 

Mehr über der Cotton-Osteotomie.

Die Verlängerung des Triceps surae nach Strayer

Die Verkürzung der Achillessehne ist ein fast regelmäßiger Begleitfaktor der symptomatischen Pes planovalgus-Fehlstellung. In diesen Fällen erfolgt eine Verlängerungsoperation.

Bei der Methode nach Strayer wird die Aponeurose des M. gastrocnemius durchtrennt und ggf. die Aponeurose des M. soleus eingekerbt. Dadurch können auch leichte strukturelle Spitzfüße korrigiert werden.

Mehr über der Strayer-Osteotomie.

Jetzt einen Termin vereinbaren!

Kommen Sie in unsere Fußsprechstunde und lassen Sie sich professionell beraten. 

Sie können jetzt sofort online einen Termin mittels Doctolib vereinbaren. Alternativ können Sie unsere Praxis telefonisch während der regulären Öffnungszeiten oder per E-Mail erreichen.

team-seite-portrait
FUSSCHIRURG
Dr.-medic Manuel Nastai
"Wir Sind sehr glücklich, dass wir Dr. Nastai getroffen haben und von ihm behandelt worden sind. Vom ersten bis zum letzten Tag hat er unser Baby sehr gut behandelt und erfolgreich beendet. Wir vertrauen ihm sehr und sind ihm sehr dankbar. Vielen Lieben Dank Dr. Nastai."
Keklikçi Tugce Ç.
"Ich bin noch ganz frisch operiert, eine Woche. Sehr zufrieden. Schmerzen und Schwellung hoffe ich das die bald verschwunden sind. Hammerzehe (Krallenzehe) adeeee!"
Hilde L.
Komm
in unser Team

Inhaltsverzeichnis

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.